Regional Energy Systems Leadership Expo

Die Regionalisierung der Energieversorgung ist in aller Munde. Was ist dran an dieser Idee? Was ist heute schon machbar, was wünschenswert, was problematisch? Die Expo will diese Fragen konkret beantworten. Dafür bringt die Energieavantgarde Anhalt Regionen und Initiativen zusammen, die sich bereits auf den Weg in die regionale, lokale, individualisierte, jedenfalls dezentralisierte und digitalisierte Energiewirtschaft der Zukunft gemacht haben. In diesem Rahmen wird die Energieavantgarde Anhalt auch erstmalig ein Zwischenfazit nach zweieinhalb Jahren Arbeit vorstellen.

Die Expo wird eröffnet mit einer Keynote von James T. Gallagher, Executive Director New York Smart Grid Consortium. Durch das Zusammentreffen unterschiedlicher Akteure im Bereich dezentraler Energiesysteme wird die Expo eine inspirierende Arbeitsumgebung schaffen, in der der Darstellung eigener Ergebnisse und dem gegenseitigen Lernen viel Raum gegeben wird. Eins der spannenden Formate während der Expo ist das Speed Dating: In mehreren Runden teilen verschiedene Initiativen ihre Erfahrungen über ihr Regionales Energiesystem, ihre Akteursnetzwerke, die Formate ihrer Arbeit, der Rolle digitaler Lösungen und der Skalierung ihrer Initiativen mit dem Publikum.

Die Expo findet am 11. April 2018 im Stadthaus in der Lutherstadt Wittenberg statt (Mauerstraße 18, 06886 Lutherstadt Wittenberg). Der Tagungsort in Wittenberg liegt in der Region des Reallabors Anhalt und ist aus Berlin oder Leipzig in 40 Minuten mit der Bahn zu erreichen.

Programm
10:00 Ankommen und Anmeldung
11:00 Begrüßung
Thies Schröder, Vorstandsvorsitzender Energieavantgarde Anhalt e.V.
11:15 Keynote „Transition from Macro to Micro Grids based on Renewables“ (englisch)
James T. Gallagher, New York State Smart Grid Consortium (NYSSGC)
12:15 Science Session
Vorstellung von Forschung über Regionale Energiesysteme aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven
13:00 Mittagspause
14:00 Keynote „Digitalization and Energy“ (englisch)
Mikhel Härm, World Energy Council Estonia (angefragt)
15:00 Kaffeepause
15:15 Speed Dating
Erfahrungsaustausch in fünf thematischen Runden mit:
•  Energieavantgarde Anhalt
•  Renewables Grid Initiative, Projekt/Initiative: “Energy Regions in Transition“
•  Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, Projekt/Initiative: „ProSHAPE@Connected Energy“
•  Hochschule für Technik Stuttgart, Projekt/Initiative: „RealLabor Campus“
•  COAST – Centre for Environment and Sustainability Research/University of Oldenburg, Projekt/Initiative: „COBEN (Delivering Community Benefits of Civic Energy)”
17:00 Fragerunde und Ausblick
Dr. Severin Beucker (Borderstep Institut), Michael Bossert (RealLabor Campus), James T. Gallagher (NYSSGC), Mikhel Härm (World Energy Council Estonia, angefragt), Dr. Thomas Holzmann (Umweltbundesamt, angefragt), Gerard McGovern (COAST), Urszula Papajak (Renewables Grid Initiative) und Thies Schröder (EAA) werden interviewt von Dr. René Mono und Dr. Stephan Muschick (beide dynamis)
18:00 Ausklang der Veranstaltung

Moderation:   Patricia Schulz (dynamis)

Die Expo wird sowohl in deutscher als auch englischer Sprache übersetzt.

 

Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter http://www.energieavantgarde.de/regional-energy-systems-leadership-expo/anmeldung-zur-expo/, für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter expo@energieavantgarde.de zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

 

Über die Energieavantgarde Anhalt

Die Energieavantgarde Anhalt wird partnerschaftlich vom Verein Energieavantgarde Anhalt e.V. und der Kooperation dynamis getragen. Sie ist ein Zusammenschluss regionaler und überregionaler Akteure mit dem Ziel, gemeinsam die Energiewende in der Region zu gestalten. Wie ein regionales, dezentrales Energiesystem in Anhalt umgesetzt werde kann, wird in Ideen-, Entwicklungs- und Testphasen im Reallabor Anhalt immer wieder reflektiert.