Innovationswettbewerb Anhalt POWER TO IDEA und Lichtkunstwerk Public Face II

14. März 2017

pdf, 439 kB

PM - Innovationswettbewerb-Anhalt-POWER-TO-IDEA.pdf

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kollegen und Freunde der Energieavantgarde Anhalt,

 

die EAA setzt bei ihrer Arbeit für eine regionale Energiewende in der Planungsregion Anhalt-Bitterfeld-Wittenberg auch auf die Förderung von jungen Gründerinnen und Gründern. Der EAA e. V. und sein Partner dynamis realisieren in den kommenden Monaten gemeinsam den Innovationswettbewerb Anhalt „Power to Idea“, der von der Innovationsagentur Ignore Gravity in Partnerschaft mit Gruenderszene.de umgesetzt wird. Jungunternehmer, die sich in der Frühphase ihres Unternehmertums befinden und mit ihren Unternehmensideen einen Beitrag zum regionalen und erneuerbaren Energiesystem leisten wollen, sind dazu eingeladen, sich um eine Teilnahme zu bewerben. Eine Jury kürt die Gewinner des im Bauhaus Dessau stattfindenden Sommercamps, in dem die Ideen der Teilnehmer auf die Anwendbarkeit in der Region und auf die Attraktivität für Investoren geprüft und geschärft werden soll.

 

Flankiert wird der Wettbewerb von der Lichtskulptur Public Face II, die seit heute am Alten Theater auf dem Dessauer Lily-Herking-Platz zu erleben ist. Das Werk der international bekannten Künstler Julius von Bismarck, Benjamin Maus und Richard Wilhelmer wird bis zum 25. Juni 2017 mit seinem riesigen Smiley die Innenstadt in außergewöhnlicher Weise erleuchten. In dieser Zeit wird jedermann an dem Gesicht erkennen können, wie es um das Verhältnis von Erzeugung und Verbrauch aus erneuerbaren und konventionellen Energien in der Region bestellt ist. Je mehr regional erzeugte erneuerbare Energien genutzt werden, desto größer fällt das leuchtende Lächeln des Smileys aus.

Wie freuten uns, wenn diese Nachrichten auf Ihr Interesse stieße und Sie in Ihren Medien und/oder Freundeskreisen darüber berichteten.