VORSTELLUNGSRUNDE IV: indielux und OEEX

In der vierten Vorstellungsrunde: indielux und OEEX.

 

CEO von Indielux: Marcus Vietzke. Foto: © Benjamin Pritzkuleit

 

Beschreibt in 3 Sätzen kurz, welches Problem Ihr löst und wie Ihr daraus ein Geschäftsmodell gemacht habt.

Kein Hersteller von Stecker-Solar-Geräten bietet bisher eine brauchbare Haltelösung für die Balkonbrüstung. indielux hat mit seinem Balkonkraftwerk balcon-e mit der werkzeugfreien Universalhaltelösung die Frage der Aufhängung innovativ-einfach und sicher gelöst. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal, welches für eine massenhafte Verbreitung solcher Stecker-Solar-Geräte von entscheidender Bedeutung ist. Nur wer die Montage am Balkon kunden- und kostenfreundlich löst, wird die Energiewende für Mieter und Wohnungseigentümer in die Städte bringen und dort einen Zubau an Photovoltaik erreichen. Das Alleinstellungsmerkmal für indielux-Anlagen ist durch Patentschutz dauerhaft gesichert.  

 

Warum seid Ihr bei P2I dabei und was sind Eure Erwartungen?

Sachkundiges Feedback zum Geschäftsmodell. Tragfähige Kontakte für die weitere Vermarktung. Anregungen von Gleichgesinnten und anderen Gründern.

 

Beschreibt in 3 Sätzen: Wo seht Ihr Euch in 3, 5, 10 Jahren?

In 3 Jahren: Marktführer für Balkonsolaranlagen in Deutschland

In 5 Jahren: Marktführer für Balkonsolaranlagen in Europa und den USA

In 10 Jahren: Innovationstreiber für Photovoltaik in den Städten

 

 

Ayanda Rogge von OEEX. Foto: © Benjamin Pritzkuleit

 

Beschreibt in 3 Sätzen kurz, welches Problem Ihr löst und wie Ihr daraus ein Geschäftsmodell gemacht habt.

Dezentrale Einspeisung, volatile Erzeugung und veränderte Kundenstrukturen stellen die Energiewelt vor neue Herausforderungen. Wir verbinden Erzeuger und Verbraucher über IOT in einer Community, um Flexibilitätspotenziale nutzbar zu machen. Gemeinsam mit Energieversorgern realisieren wir Anwendungsfälle für regionale Strom-Communities und schaffen innovative Stromkonzepte in Form neuer Tarife oder Direktvermarktung.

 

Warum seid Ihr bei POWER TO IDEA dabei und was sind Eure Erwartungen?

Mit dem Power-to-Idea Summer Camp freuen wir uns auf ein innovationsfreudiges Umfeld mit coolen Leuten, Startups und Corporates, die alle an einem Ziel arbeiten: Lösungen und Anwendungsfälle für die neue Energiewelt zu entwickeln. Wir hoffen auf neue Kontakte zu regionalen Stromversorgern mit der Möglichkeit, Projektpartner für die Community zu gewinnen. Die Branche ist sehr komplex – im Summer Camp erwarten wir Zugang zu Expertise aus verschiedenen Bereichen der Energiewirtschaft und der Innovationsszene und natürlich eine energiegeladene Zeit.

 

Beschreibt in 3 Sätzen: Wo seht Ihr Euch in 3, 5, 10 Jahren?

In 3 Jahren: OEEX und seine Partner haben bundesweit Erzeuger und Verbraucher in regionalen Communities vereint und schaffen finanzielle Mehrwerte für alle Beteiligten.

In 5 Jahren: Die OEEX-Ready-Schnittstelle wird zum Standard für den Anschluss von IOT- Geräten, die mit einander vernetzt werden können, um Strom effizient zu nutzen.

In 10 Jahren: Peer-to-Peer Marktplätze für Energie sind dank Smart Contracts möglich und die regionalen Communities tauschen untereinander ihren Strom und schaffen somit eine flächendeckende effiziente Stromnutzung sowie faire Kostenstrukturen.