VORSTELLUNGSRUNDE II: AIBerry und Enlife

Die zweite Vorstellungsrunde: AIberry und Enlife.

 

AIBerry mit voller Stärke: (v.l.n.r.) Marc Roth, Denis Bittner, Claus Huber und Thomas Kennert Foto: © AIBerry

 

Beschreibt in 3 Sätzen kurz, welches Problem Ihr löst und wie Ihr daraus ein Geschäftsmodell gemacht habt.

Wir sind der Meinung, dass smarte Technologie weder teuer noch der Umwelt schaden darf. Deshalb entwickeln wir ein grünes, dh. umweltfreundliches Smart Home auf Basis aktuellster Technologie und bieten dies zum fairen Einsteigerpreis an. Die meisten Smart Home Lösungen benötigen herkömmliche Batterien, um die Geräte betreiben zu können. Wir setzen auf autarke, also intelligente und klimafreundliche Geräte.

Warum seid Ihr bei POWER TO IDEA dabei und was sind Eure Erwartungen?

Weil wir Teil einer grandiose Initiative sein wollen, die sich mit innovativen Lösungen unseren Klimaherausforderungen widmet und wir überzeugt davon sind, dass unsere Lösungen eine zentrale Rolle spielen können.

 

Beschreibt in 3 Sätzen: Wo seht Ihr Euch in 3, 5, 10 Jahren?

In 3 Jahren sehen wir uns als Innovator im Markt der smarten, autarken Geräte. Wir werden in der Lage sein, all unsere Produkte nachhaltig selbst zu entwickeln und zu produzieren und schaffen es mit unseren starken Partnern den CO2-Verbrauch signifikant zu reduzieren.

In 5-10 Jahren werden wir klima-neutrale Geräte entwickeln und produzieren und helfen anderen Industrien dabei, die intelligenten, autarken Lösungen zu adaptieren.

 

 

Mubeen Shahid von Enlife Foto: © Benjamin Pritzkuleit

 

Beschreibt in 3 Sätzen kurz, welches Problem Ihr löst und wie Ihr daraus ein Geschäftsmodell gemacht habt.

Mit dem Abbau von Kraftstoffreserven, den steigenden CO2-Emissionen und den schwankenden Versorgungskosten sind wir als Energieverbraucher mit einer schweren und drohenden Krise konfrontiert. 

Auch bei der Umstellung auf erneuerbare Energien, der Klimaschutzpolitik und dem Aufkommen von intelligenten Zählern in der EU fehlt den Hauskonsumenten immer noch das Wissen, die Motivation und das richtige Instrument, um ihren Energieverbrauch zu verstehen und zu optimieren. Auf der anderen Seite haben die Dezentralisierung des Energiesektors, die strengeren staatlichen Kontrollen und die technologischen Fortschritte das Geschäftsmodell der Versorger nicht nachhaltig getrieben, um dem Repertoire neue Angebote hinzuzufügen.

Auf der Unternehmensfront, während Energie als eine der wichtigsten Kostenkategorien für europäische CEOs gilt, ist der Mangel an Einsicht in die Energieeffizienz auf Management-Ebenen und das Versagen, rechtzeitige Informationen in der gesamten Organisation zu verbreiten, nach wie vor das größte Hindernis für eine breite Energieeinsparung.

Wir haben eine Reihe von Cloud-basierten Energiemanagement-Applikationen entwickelt, um das Energie-Engagement zu optimieren und unsere anfängliche Strategie ist es, maßgeschneiderte Lösungen mit einem einmaligen Preismodell (inklusive Kosten für Anpassungs- und Beratungsgebühren) zu liefern und gleichzeitig eine SaaS-Software als Service mit regelmäßigen Umsatzströmen und minimalen Grenzkosten.

 

Warum seid Ihr bei POWER TO IDEA dabei und was sind Eure Erwartungen?

Enlife AG ist bereit, zu einem der Pioniere des intelligenten Energieraums in der EU zu werden. Wir glauben, dass POWER TO IDEA uns eine Plattform bieten wird, um als innovatives europäisches Startup im smarten Energiesektor zu starten und zu wachsen und unsere Bemühungen zu beschleunigen, wertvolle strategische Partnerschaften im energiebezogenen Sektor zu entwickeln und Investitionsmöglichkeiten für uns zu gewinnen. Wir freuen uns auf wertvolle Erfahrungen und Einblicke aus von den Branchenexperten, die mit dem POWER TO IDEA-Summercamp verbunden sind und erwarten, ein Pilotprogramm mit mindestens einer großen Partnerorganisation zu entwickeln.

 

Beschreibt in 3 Sätzen: Wo seht Ihr Euch in 3, 5, 10 Jahren?

  • Innerhalb des nächsten Jahres wollen wir in der Schweiz bedienungsorientierte Lösungen für mindestens einen Dienstleister anbieten. Für die Unternehmenslösungen planen wir, mindestens eins der großen Krankenhäuser, ein Hotel, eine Bildungseinrichtung und ein verteiltes Unternehmensunternehmen intelligente Energielösungen zu liefern.
  • Unser 5-Jahres-Plan besteht darin, strategische langfristige Partnerschaften mit großen Dienstleistern zu entwickeln und branchenorientierte, intelligente Energielösungen für Unternehmen zu schaffen. 
  • In 10 Jahren sehen wir uns als führenden Energie-Engagement-Lösungs-Partner für Versorgungsunternehmen und Großunternehmen in der EU und im Mittleren Osten.