TAG 112: Erfolg! Dessau-Roßlau ausgezeichnet

29. Januar 2016

Am Mittwoch, den 27.1.2016, erhielt die Stadt Dessau-Roßlau, aktives Mitglied der Energieavantgarde Anhalt e.V., als erste Kommune in Sachsen-Anhalt die Auszeichnung „European Energy Award“.

Oberbürgermeister Peter Kuras bekam die Auszeichnung durch die Staatssekretärin Annemarie Keding, Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Sachsen-Anhalt, sowie durch den Leiter der Landesenergieagentur Marko Mühlstein und den Leiter des Energy Award Armand Dütz überreicht.

Warum? In mehr als 1300 Kommunen in Europa werden die Anstrengungen im Klimaschutz durch den European Energy Award begleitet. Die Städte, Dörfer oder Landkreise setzen sich in einem kommunalen Energieteam Klimaschutzziele, legen fest, was in welchen Zeitschritten zu erreichen ist, und beginnen mit den Umsetzungsmaßnahmen. Dessau-Roßlau hat schon 2010 ein Kommunales Klimaschutzkonzept beschlossen, eine wesentliche Grundlage für die Zukunftsziele.

Die Auszeichnung mit dem Award zeigt, dass die Stadträte, die Verwaltungsteams um die Umweltamtsleiterin Gabriele Kegler, die zwischenzeitliche Klimaschutzmanagerin Julia Behrendt und auch die beteiligten BürgerInnen, Energieberater, Stadtwerke, Unternehmen und Einrichtungen  in Dessau-Roßlau vorbildlich arbeiten.

Die erste Stufe im Monitoringprozess wurde erfolgreich genommen. Noch mehr Anstrengungen können zu European Energy Awards in Gold führen. Für Dessau-Roßlau aber noch wichtiger: auf dem Weg der Energietransformation hin zu einem regenerativen, regionalen Energiesystem ist Dessau-Roßlau weit vorne. Ein Beitrag der Bauhausstadt zum Klimaschutz. Und eine Verpflichtung aus dem Zeitalter der Moderne.

Energieavantgarde Anhalt e.V. gratuliert herzlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.